Wärmewellenheizungen sind auf Grund Ihrer einzigartigen Technologie und Wirkungsweise vielfältig einsetzbar:

Privathäuser, Wohnungen,
sparsame gesunde Heizung.     

Firmen, Büros, Produktions- und Lagerhallen,
effizient, geringe Lüftungsverluste da nicht die Luft sondern die Bausubstanz und
die Einbauten erwärmt werden.

Denkmalschutz,
substanzerhaltend da Feuchtigkeit (Kondensat) und Schimmelbildung zuverlässig
verhindert wird.

Museen und Ausstellungen,
wertvolle Exponate werden geschützt, keine Schwankungen in der Temperierung, ideale Oberflächentemperatur, keine zu feuchte oder trockene / warme Luft durch Klimageräte,
dadurch wird die Belastung der Ausstellungsstücke durch Umgebungseinflüsse wirksam verhindert.

Kirchen,
gute Temperaturführung, keine Kondensatbildung durch hohe Luftfeuchte im Verhältnis
zur Temperatur an der Wandoberfläche durch Kirchenbesucher während der kurzen Nutzungszeit bei Messen und Konzerten.

Bautrocknung,
effiziente Bautrocknung durch direkte Erwärmung und Trocknung des Mauerwerks,
ohne daß die Umgebungsluft teuer aufgeheizt werden muß und dadurch zuerst noch mehr Feuchtigkeit an den kalten Wänden ausfällt.

             

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass unseriöse Anbieter das Forschungsprojekt der Universität Kaiserslautern für ihre Zwecke missbrauchen, da deren Technologie und Wärmeerzeugung NICHT mit denen des Forschungsprojektes übereinstimmt und sich die Universität Kaiserslautern ausdrücklich davon distanziert!