Wohnhaus 200 m² Holzständer,  Bj. 1974
Verblendung mit Schieferplatten

Vorhandene Heizung bis 2005:
Ölheizung 4200 l Verbrauch im Jahr x 0,55 €/l



Energiekosten 

2.310,- € im Jahr
  neues Heizsystem ab 2006: Wärmewellenheizung
Anschlusswert Gesamt: 8,2 kW
Investitionskosten: 7200,- €
Verbrauch :
6250 kWh x 0,28 €/kWh
Energiekosten
1.750,- € im Jahr

(gem. vorliegenden Stromrechnungen belegbar)

   
Heizkosten-Ersparnis: 
54 %  bzw.  1185,00 € im Jahr

Auf heutige Energiepreise umgerechnet:

Öl-Heizung     0,68€ pro Liter x  4.200 ltr.  =    2.856,-€ / Jahr
Wärmewellen 0,28€ pro KW  x  6250 kW   =    1.750,-€ / Jahr                                     Mögliche Einsparung       1.106,-€ / Jahr  

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------                                

 Dreifamilienhaus Baujahr  um 1900, modernisiert 1975,  
 Massivbau
weise

  Vorhandene Heizung:                                  Neues Heizsystem ab 2007
  Nachtspeicher                                            Wärme-Wellen-Heizung

  Stromverbrauch: 27390 Kwh                           Anschlußswert gesamt: 9,2 kW
  Stromkosten NT: 9,95 Cent / Kwh                    Investitionskosten: 10.004,- €

  Energiekosten:                                          
Energiekosten                                           2.725,- € / Jahr                                        1.246,- € im Jahr
  (gem. Abrechnung)                                      (gem. Zählerstand) 

 Heizkosten-Ersparnis:
44 %  bzw.  1.152,00 € im Ja
hr
  


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neubau Einfamilienhaus, Massivholzbauweise, Baujahr 2010, beheizte Wohnfläche 140 qm,
Warmwassererzeugung über Luft-Wasser Wärmepumpe


Energiekosten incl. Warmwasser 
unter 1.000,- € pro Jahr


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir erstellen Ihnen eine detaillierte Kosten- und Verbrauchsprognose,
sprechen Sie uns an!!
                 




Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass unseriöse Anbieter das Forschungsprojekt für ihre Zwecke missbrauchen, deren Technologie und Wärmeerzeugung NICHT mit denen des Forschungsprojektes übereinstimmt und sich die Universität Kaiserslautern ausdrücklich davon distanziert!